Lüneburger Heide

Wo einst gewaltige Gletscher das Landschaftsbild bestimmten, ist heute eine einzigartige Kulturlandschaft aus Wäldern, Feldern, Mooren und Heideflächen anzutreffen, die europaweit einzigartig ist – die Lüneburger Heide. Während der Eiszeiten ist die Lüneburger Heide ein ausgedehntes Gletschergebiet. Mit der Wiedererwärmung der Erdoberfläche wird die Lüneburger Heide zum Leben erweckt. Durch den starken Temperaturanstieg bewegen schmelzende Gletscher große Massen von Sand und Steinen und hinterlassen dank eines Geröllstaus die höchste Erhebung der nordwestdeutschen Tiefebene, den 169 Meter hohen Wilseder Berg. Ein riesiger Mischwald breitet sich aus, der allein von Mooren und Bachläufen durchbrochen wird. Dies ist das Ende der Eiszeiten und der Beginn einer einzigartigen Kulturlandschaft.

Naturgenuss auf höchstem Niveau
Die größten, zusammenhängenden Heideflächen Mitteleuropas und der hohe Bestand an Wacholderbüschen prägen das Landschaftsbild des autofreien Naturschutzgebietes Lüneburger Heide. Es ist die Heimat vieler bedrohter Pflanzen- und Tierarten geworden, wie z.B. dem Birkhuhn. Das Birkhuhn bevorzugt ungestörte Moor- und Heidelandschaften  mit Birkenbewuchs und vielgestaltiger Krautschicht.Hier im Naturschutzgebiet hat es einen  Lebensraumgefunden, der seine Lebensbedürfnisse in vollem Umfang stillt.

Wilseder Berg und Totengrund
Nehmen Sie sich einen Tag Zeit und lassen Sie sich von den Schönheiten des Naturschutzgebietes verzaubern. Neben einer einmaligen Landschaft sind der Wilseder Berg und der Totengrund unvergessliche Naturhöhepunkte. Von der Spitze des 169 Meter hohen Wilseder Bergs eröffnet sich Ihnen ein atemberaubender Blick über die weite Heidelandschaft. Das Geschehen um einen herum verschwindet und man gerät ins Träumen. Nur zwei Kilometer trennen den Wilseder Berg vom Totengrund. Zwischen ihnen liegt das Heidedorf Wilsede, das Sie mit seinen reetgedeckten Bauernhäusern zu einem Zwischenstopp einlädt. Woher der Name Totengrund stammt, weiß niemand so genau, aber Geschichten darum gibt es viele. Der Totengrund offenbart Ihnen einen traumhaften Blick über eines der schönsten Heidetäler. Wie auf dem Wilseder Berg kann man auch hier die Zeit vergessen.

Rufen Sie an:

05821 42011

Aktuelles:

tolle Lage in Bad Bevensen

Urlaub in der Lüneburger Heide

Druckversion Druckversion | Sitemap
Das Landhaus Zum Heidewanderer ist eine Marke von AS Hotels & Apartments, Inh. Anja Struve. Landhaus Pension Zum Heidewanderer, Rosengarten 4 in 29549 Bad Bevensen in der Lüneburger Heide. Tel.: +49 5821-42011, info@zum-heidewanderer.de. Das Landhaus bietet schöne Zimmer für Ihren Urlaub oder einige Übernachtungen in der Lüneburger Heide. Der Kurpark und die Jod-Sole-Therme von Bad Bevensen liegen in unmittelbarer Nähe. Wanderungen und Ausflüge in die Lüneburger Heide bieten sich genauso an wie Wellness, Fahrradfahren oder der Besuch der Heidestädte Celle und Lüneburg. Die Unterkunft bietet 6 Zimmer und eine Suite mit THERMEplus. Das Landhaus in der Lüneburger Heide ist bekannt für erholsame Übernachtungen und ruhige Urlaube mit Ausflügen in die Natur. Unter allen Hotels und Pensionen hat das Landhaus Zum Heidewanderer in Bad Bevensen mit die zufriedensten Gäste und die besten Bewertungen. AS Hotels & Apartments (c) 2021